Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   
Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz   

Gewässeruntersuchung mit Wassercluster Lunz


Mit Unterstützung von Frau DI Eva Feldbacher und Manuela Waberer, B.Sc., untersuchten Schülerinnen und Schüler im MINDT-Workshop den Nothbach.

 

Die Gewässermorphologie, den Durchfluss sowie die Strömungsgeschwindigkeit des Nothbaches im Ortsgebiet von Ybbsitz untersuchten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule vergangene Woche im MINDT-Workshop.

 

Frau DI Eva Feldbacher und Frau Manuela Waberer, B.Sc., vom Wassercluster Lunz bzw. der Universität für Bodenkultur Wien bestimmten dabei mit den Kindern zusätzlich auch den Sauerstoffgehalt und die Klarheit des Wassers.

 

Das Projekt ist Teil des österreichischen Forschungsprogramms "StartClim - CLIMSchool21" und stellt den Zusammenhang zwischen Wissen über Klimawandel und klimafreundlichem Verhalten dar.

 

"Die Ergebnisse waren höchst interessant und stellen dem Bach ein recht gutes Zeugnis aus", berichten die Lehrerinnen Petra Stattmann, Michaela Frühwirt und Annemarie Reisinger.

 

Die Schule dankt Frau DI Feldbacher und Frau Waberer, B.Sc., vom Wassercluster Lunz bzw. der Universität für Bodenkultur herzlich für den mehrfachen Einsatz an unserer Schule. Sie liefern damit einen wertvollen Beitrag zum wissenschaftlich basierten Lernen unserer Schülerinnen und Schüler. DANKE!

 

Der Direktor und der gesamte Lehrkörper danken
im Namen der Kinder und Eltern

   zurück