Tolle Wien-Woche   
Tolle Wien-Woche   
Tolle Wien-Woche   
Tolle Wien-Woche   
Tolle Wien-Woche   
Tolle Wien-Woche   
Tolle Wien-Woche   
Tolle Wien-Woche   
Tolle Wien-Woche   

Tolle Wien-Woche


Wien-Aktion bei Kaiserwetter

 

Unsere Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen waren in der 2. Schulwoche in Wien.

 

Begleitet wurden sie von den Klassenvorständinnen Elisabeth Schasching und Leopoldine Fuchslueger sowie Annemarie Reisinger, Laura Schindler und Robert Heiss.

 

Hier die besten Bericht, verfasst von Schülerinnen und Schülern unserer 4. Klassen:

 

 

 


Wienwoche (4a)


Am Montag fuhren wir voller Vorfreude in die Bundeshauptstadt Wien, denn ein toll vorbereitetes Programm wartete auf uns: Am Montag durften wir den Tierpark Schönbrunn in Gruppen besichtigen und gemeinsam erkunden.


Lustig war auch der Besuch im ORF-Zentrum, wo wir die Kulissen bzw. Drehorte von „Was gibt es Neues?“, den Nachrichten und noch von vielen mehr sehen konnten.
Vor dem Schlafengehen erkundeten wir noch die Mariahilfer-Straße, wo wir einen Teil unserer Freizeit verbringen durften.


Am Dienstag machten wir eine Busrundfahrt durch die moderne Stadt und besuchten dabei auch das Ernst-Happel Stadion. Danach durften wir das Parlament besichtigen, in dem wir ein neues Gesetz beschlossen. Ab jetzt dürfen wir mit 14 den Moped- und mit 16 den Auto-Führerschein machen. Am Abend reisten wir im Time-Travel in die Zeiten der Habsburger und der Pest zurück. Am Mittwoch erkundeten wir mit einem zweistöckigen Bus den Flughafen in Schwechat. Im Gebäude des Flughafens lernten wir noch viel über die Organisation eines Flughafens vor dem Start. Auch über den Transport der Koffer in die Flugzeuge lernten wir vieles. Blind irrten wir, im Dialog im Dunkeln, durch die verschiedensten Alltagssituationen. Wir mussten einkaufen, über die Straße gehen und vieles mehr blind meistern.

Am Donnerstag besuchten wir den Stephansdom gemeinsam mit unserem Guide. Danach gingen wir ins Naturhistorische Museum, wo wir auch den Ybbsitzer Meteoriten bewunderten. Neun weitere Schüler besuchten mit Frau Schindler das Kunsthistorische Museum, in dem wir die Malereien begutachteten. Schick machten wir uns am Abend für den Besuch im Raimund-Theater, wo wir uns das Musical „I am from Austria“ anschauten.

Als krönenden Abschluss gingen wir ins Schloss Schönbrunn, wo wir uns die verschiedensten Räume mit den verschiedensten Tapeten und Möbeln anschauten. Das Essen war meist lecker und die Gastgeber sehr freundlich.
Nach zwei Stunden Zugfahrt, kamen wir endlich in Waidhofen/Ybbs an, wo uns unsere Eltern freundlich empfingen.
Müde, doch voller Eindrücke, kamen wir, die Schüler der 4. Klassen, von der aufregenden Wienwoche wieder nach Hause.

 

(Bericht von Elisabeth Tanzer, Julia Stockner, Laura Helm und Susanna Welser)

 

 

 
Wienwoche (4b)

 


Am Montag den 10.09.2018 trafen wir uns um 8:10 Uhr am Hauptbahnhof Waidhofen/Ybbs um die Reise nach Wien anzutreten. Uns begleiteten die Lehrer Robert Heiss, Leopoldine Fuchslueger, Elisabeth Schasching, Annemarie Reisinger und Laura Schindler. In Wien angekommen machten wir uns auf den Weg zu unserer Unterkunft in der Hirschengasse 25 und freuten uns auf ein gutes Essen.

 

Anschließend bezogen wir unsere Zimmer und packten unsere Rucksäcke für die Besichtigung des Tiergartens Schönbrunn zusammen. Nachdem wir mit der U-Bahn beim Tierpark angekommen waren, durften wir uns dort ca. 2 Stunden frei bewegen. In dieser Zeit konnten wir viele Tiere beobachten, unter anderem sahen wir Pandas, Robben, Eisbären, Pinguine usw. Leider ist unsere Zeit im Tiergarten auch schon wieder vorbei gewesen und wir fuhren mit einem öffentlichen Bus ein Stück weiter zum ORF Zentrum.

 

Dort wurden wir von einem lustigen Führer namens Michael empfangen.  Wir erhielten eine großartige und spannende Führung und durften am Ende sogar unsere schauspielerischen Fähigkeiten in der Bluebox beweisen. Nach dem Abendessen gingen wir eine Runde auf der Mariahilferstraße spazieren. Am Dienstagmorgen starteten wir nach einer schlaflosen Nacht mit der Busrundfahrt durch Wien, auf der wir auch einen Halt beim Ernst-Happel Stadium machten. Später trafen wir wieder unsere Betreuerin Martina Gallhuber die uns durch den Stephansdom führte. Das Highlight des Tages war der Dialog im Dunklen, wo man herausfinden konnte wie es ist blind zu sein. Am Mittwochvormittag besuchten wir das Parlament, wo wir einen sehr freundlichen und motivierenden Führer hatten, darauffolgend sahen wir uns auch noch das Rathaus an. Nach dem Mittagessen fuhren wir zum Besucherzentrum des Schwechater-Flughafens.

 

Am Abend spazierten wir zum Time Travel, wo wir uns die Wiener Geschichte in einem 5D Kino näher ansahen. Donnerstagmorgens machten wir uns auf den Weg zur Karlskirche, wo wir mit einem Lift zur Kuppel hinauf fuhren um uns die Deckenmalereien anzusehen. Anschließend gingen wir noch zum Naturhistorischen und Technischen Museum. Am späten Nachmittag begannen wir uns dann fertig zu machen für das Musical „I am from Austria“ im Raimund Theater, es war sehr lustig und unterhaltsam.

 

Schon war der letzte Tag angebrochen, an dem wir das Schloss Schönbrunn besichtigten. Nachdem die Führung vorbei war verabschiedeten und bedankten wir uns noch bei unserem Guide. Wir aßen noch zu Mittag und fuhren anschließend mit der ÖBB vom Westbahnhof wieder nachhause. Auf der Wienwoche haben wir sehr viele neue Erfahrungen gemacht und interessante Sehenswürdigkeiten besucht, letztendlich freuten wir uns aber auch schon auf Zuhause und das Essen.

 
(Bericht von Tamara Kaltenbrunner, Robin Schmiedberger, Colin Handsteiner und Yannick Wagner)

 

 

   zurück