Coole Jobs für coole Talente


Am 31. Juli konnte mit der Zukunftsakademie eine vielversprechende Kooperation vereinbart werden.

 

Die Projektmanagerin der Zukunftsakademie Mostviertel Maga Rosemarie Pichler und Projektassistentin Maga Simone Trost vereinbarten am 31. Juli mit Direktor Leo Lugmayr eine Kooperation auf dem Gebiet der Berufsorientierung.


Die Zukunftsakademie Mostviertel in ihrer Selbstdefination: Die Zukunftsakademie Mostviertel wurde im Jahr 2009 von Leitbetrieben der Region gegründet und ist als gemeinnütziger Verein organisiert. Mehr als 100 Mitglieder aus der Wirtschaft aber auch Gemeinden und wirtschaftsnahe Organisationen unterstützen diese Initiative. Mit den Aktivitäten soll die Wirtschaftsregion gestärkt und in ihrer Entwicklung gefördert werden. Die Leistungsbereiche umfassen dabei:


x   Aus- und Weiterbildung
x   Forschung und Entwicklung
x   Projekte und Veranstaltungen

 

Aus- und Weiterbildung

 

In der Qualifizierung liegt unser Schwerpunkt auf der Entwicklung eines wirtschaftsnahen Portfolios, das den Fach- und Schlüsselqualifikation der Zukunft Rechnung trägt. Der innovative Ansatz des modular aufgebauten Bildungsangebotes ermöglicht es Interessierten, sich individuell ihr passendes Angebot zu suchen.

 

Forschung und Entwicklung


Unternehmen branchenübergreifend miteinander zu vernetzen und den Forschungsstandort Mostviertel überregional zu positionieren ist seit dem Jahr 2010 Aufgabe und Ziel des Forschungsnetzwerk Mostviertel. Die thematischen Schwerpunkte liegen dabei besonders in den Bereichen "Intelligente Materialien und Oberflächen" und "Analytik". In Arbeitsgruppen organisiert und von einem Technologiemanager begleitet, werden Impulse und Wissen in die Region geholt und gemeinsam Ideen und Projekte realisiert.


Projekte und Veranstaltungen


Der dritte Leistungsbereich konzentriert sich auf die Vernetzung - Menschen miteinander in Beziehung zu setzen und den Austausch zu stimulieren ist Kern des Zukunftsgedankens. Darüber hinaus steht die Förderung junger Menschen im Fokus der Aktivitäten. Ein besonderes Anliegen liegt dabei im Schaffen von Begeisterung für naturwissenschaftlich-technische Themen bei Kindern.

 

Um die Aufgaben und Ziele erfolgreich und effizient bewältigen zu können, arbeitet die Zukunftsakademie seit dem Jahr 2012 mit ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, eng zusammen. Im gemeinsamen Interesse der Förderung des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich werden so Kräfte gebündelt und Synergien genutzt.

 

   zurück