Schule gewann Besuch des Weltmeisters


Die NMS Ybbsitz hat im Rahmen eines vom „Sport.Land.Niederösterreich“ ausgeschriebenen Kreativ- und Ideenwettbewerbs eine Tag mit Benjamin Karl gewonnen.


Einen ganzen Schultag verbrachte der vierfache Weltmeister und Doppel-Olympiamedaillen-Gewinner Benjamin Karl am Dienstag, 8. November, mit den Schülerinnen und Schülern der NMS Ybbsitz. Empfangen wurde Benjamin Karl von der gesamten Schulgemeinschaft. Der Chor der 1. Klasse unter der Leitung von Julia Schick und Marianne Schleifenlehner und die beiden Pianistinnen Sophie Heim (3a) und Julia Heiß (3b) empfingen Benjamin Karl am Bösendorfer Flügel musikalisch. Mit den Schülerinnen und Schülern der zweiten Klassen, die heuer wieder auf Schikurs fahren werden, machte er ein sportliches Fitness- und Bewegungstraining in der neuen Turnhalle der Schule. Die 2a führte einen Design-Workshop mit der Lehrerin für Bildnerische Erziehung Laura Schindler durch, und die Schmiedegruppe der Schule (NÖ Begabtenakademie) schuf am Nachmittag davor mit Sepp Eybl im Eybl-Hammer ein Dekorationssnowboard aus Stahl für Benni Karl, das sie dem Weltmeister schenkten. Besonders freute Benjamin Karl, dass die an der Schule als Bildnerische Erzieherin tätige Künstlerin Laura Schindler ihn in Action porträtiert hatte. Die Schule überreichte ihm das Acryl-Gemälde zum Abschluss als Geschenk.
Für die große Pause hatten die Schülerinnen und Schülern im Sinne der Gesunden Schule eine gesunde Jause mit Obst und Gemüse vorbereitet, die sich auch Benjamin Karl schmecken ließ.


Ausschlaggebend dafür war eine Beteiligung der beiden zweiten Klassen an einem Ideenwettbewerb im Rahmen der Aktion „Spitzensportler besuchen Schulen“ des Sport.Land.NÖ, bei dem als Hauptpreis der Besuch Benjamin Karls winkte. Die Ybbsitzer Schülerinnen und Schüler gingen aus dem Wettbewerb gemeinsam mit drei weiteren Schulen aus NÖ als Sieger hervor.
Benjamin Martin Karl wurde 1985 in St. Pölten geboren und ist ein österreichischer Snowboarder. Er wurde dreimal Gesamtweltcupsieger, gewann die kleine Kristallkugel im Parallelweltcup und wurde 2004/05 Juniorenweltmeister im Parallelriesenslalom. Weltmeister wurde er 2009 im Parallelslalom in Sungwoo (Korea) und 2011 sowohl im Parallelriesenslalom als auch im Parallelslalom in La Molina (Spanien). 2010 in Vancouver gewann Karl die Silbermedaille und 2014 in bei den Olympischen Spielen Sotschi die Bronzemedaille im Parallelslalom.


|:: zur Bildergalerie
   zurück