Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   
Bunter Abend Mittlere Reife   

Bunter Abend Mittlere Reife


Einen ganz besonderen noch nie in der Form da gewesenen Abend gestalteten die Schülerinnen und Schüler der 4b Klasse am Donnerstag, 9. Juni.

 

Die Schülerinnen und Schüler der 4b haben die Idee entwickelt, diesen Abend zum Thema ihrer Mittleren Reife zu machen und im Rahmen ihrer Mittleren Reife selbständig alle Programmpunkte zu planen und zu organisieren. Das muss ihnen einmal jemand nachmachen.

 

Und das Programm konnte sich sehen lassen: Chorlieder, deutsche und englische Sketches, Tanzeinlagen, Szenen der Englandwoche, die Inszenierung der Ballade „John Maynard“ von Theodor Fontane, Instrumentalstücke der Kapelle Kunterbunt, vom Wasserflaschen Hip Hop bis zum vierhändigen Klavierstück war alles dabei. Alles organisiert und auf die Beine gestellt von den Schülerinnen und Schülern der 4b Klasse.

 

In der Pause luden die Klassen der Bildnerischen Erziehung sowie die Klassen Textiles Werken ins Obergeschoß der Schule zu einer Vernissage.

 

 

16 Schüler erhielten ihre Zertifikate für Mittlere Reife

 


Mehr als die Hälfte unserer Viertklässler erwarben im Laufe des Schuljahres die Qualifikation für die Mittlere Reife. Die erste, der das Zertifikat überreicht wurde war Lena-Victoria Mayr aus der 4a Klasse. Sie absolvierte zwei Semester der NÖ Schmiedeakademie in Ybbsitz und schuf in dieser Zeit anspruchsvolle Schmiedearbeiten des täglichen Gebrauchs: Kleiderhaken mit Tierköpfen verziert, Schmuckstücke wie Herzen, Schürhaken und vieles mehr.

 
Johanna Puchebner aus der 4a Klasse schrieb eigenständig einen Kriminalroman, der so gut gelang, dass er zur Zeit in einer Druckerei professionell gedruckt und verlegt wird.


In dem Roman entwickelt Johanna eine Story, die bis zur Seite 55 das Ende und die Auflösung nicht einmal erahnen lässt. Sie führt den Leser an der Nase herum, geht mit ihm in Irrwege, gibt ihm die Erkenntnis häppchenweise und entwickelt parallel dazu die Beziehungsgeschichte zweier Kommissare, einer äußerst intelligenten und emanzipierten Inspektorin auf der einen Seite und eines Polizisten-Machos auf der anderen Seite, deren vordergründige Abneigung gegeneinander Würze und Sehnsucht nach Auflösung birgt.

 
Es ist keine Liebesgeschichte – so gar nicht – aber es enthält doch den Charme und die Würze, die große Geschichten dieses Genres auszeichnen.


Hier steckt viel Arbeit drinnen, hier äußert sich Phantasie und hier erweist sich Fachkenntnis einer Schriftstellerin – und ich verwende diese Bezeichnung ganz bewusst - die alle Tricks des Kriminalromans kennt. Unglaublich: ein Text von hoher Qualität, ein Buch mit durchgehaltenem Spannungsbogen, ein Werk von enormer Dichte.


Finanziert wurde der Druck dieses Buches, das im Bürstenabzug der Druckerei vorliegt, durch Schwarmfinanzierung oder besser bekannt als Crowdfunding.

 

Ich darf an dieser Stelle als Direktor den Schülerinnen und Schülern der 4b und Klassenvorständin Eva Wieser für die Organisation, allen Schülern der 4a und 4b für ihre Beiträge, den Schülern der zweiten und dritten Klassen für deren Beiträge sowie allen Schülern der ersten, zweiten, dritten und vierten Klassen für ihre Beiträge aus Bildnerischer Erziehung und Werken gratulieren.

 

Folgende Lehrerinnen haben auf Bitte der 4b hin die Realisierung des Bunten Abends unterstützt: Klassenvorständin Eva Wieser (Englisch, Tänze, Sketches, Organisationshilfe u.a.), Marianne Schleifenlehner (Kapelle Kunterbunt und Beiträge der 3. Klassen), Julia Schick vom Musikschulverband Waidhofen/Ybbsitz, die mit den Schülerinnen und Schülern Chorlieder einstudiert hat, Leopoldine Fuchslueger und Hermine Wiechl (Gestaltung von Ausstellung und Vernissage, Tontechnik), Michaela Frühwirt, Sonja Aigner (Vernissagebüffet – Ernährung und Haushalt) und weitere Lehrerinnen in unterstützender Weise.

 

 

Der Direktor

 

 

 

 

   zurück