Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   
Schüler bei Bundespräsident   

Schüler bei Bundespräsident


Nach dem Gewinn des Education Awards stand für die Mittelschüler eine Einladung von Bundespräsident Fischer ins Haus.

 

„Das war vielleicht eine Überraschung!“ So beschreibt der Ybbsitzer Mittelschüler Josef Hönickl, wie man gestaunt hatte, als die Einladung des Bundespräsidenten in die Wiener Hofburg ins Haus beziehungsweise in die Schule flatterte. Nach dem Gewinn des mit 12.000 Euro dotierten Education Awards Eduard 2014 kamen die Schüler der vierten Klassen der Einladung des Bundespräsidenten gerne nach – denn der Leopoldinische Trakt der Hofburg, in dem die Amtsräume des Staatsoberhaupts untergebracht sind, sind für Besucher für gewöhnlich gar nicht zugänglich.
In der vorletzten Schulwoche begaben sich die Jugendlichen nun nach Wien. Von den persönlichen Gesprächen mit dem Bundespräsidenten waren die Schüler jedenfalls begeistert. „Der Präsident hat jeden von uns nach unseren Plänen nach der Schule gefragt und sich sehr für unser Hochwasserprojekt interessiert, mit dem wir den Projektwettbewerb gewonnen haben“, sagt Stefan Haselsteiner aus der 4a-Klasse. Die Ybbsitzer Jugendlichen haben zwischen April und Schulschluss rund zwei Dutzend Teilprojekte zum Thema Hochwasser umgesetzt, darunter der Bau eines Weidenboots im Hochtal Prolling, das mit dem Namen „Ewige Jugend“ ein Symbol für die Schaffenskraft der Ybbsitzer Jugend setzen soll.
Der Besuch beim Bundespräsidenten wird den Jugendlichen lange in Erinnerung bleiben. „Ein schöner Höhepunkt zum Schulabschluss“, so die Schüler.

 

   zurück